Anthonis van Dyck (1599-1641) und die barocke Porträtmalerei – mit Besuch der Ausstellung in der Alten Pinakothek

Ausgebildet in der Werkstatt von Rubens und inspiriert von der venezianischen Malerei Tizians wurde der Flame van Dyck ein gefragter Porträtmaler. Psychologisch sensible Beobachtung und repräsentative Inszenierung der dargestellten Persönlichkeiten kennzeichnen seine Kunst. Zu den schönsten Bildnissen von Rubens gehören intime Familienporträts. Rembrandts beeindruckende Selbstporträts berichten von seiner sich verändernden Selbstsicht. Ein Besuch der Ausstellung „Anthonis van Dyck“ in der Alten Pinakothek zeigt Kunstwerke im Original.

Mit Rose Marie Krimmer, 3x donnerstags, vom 14.11. bis zum 28.11.2019, 15.00 bis 16.30 Uhr.

Kosten: 24 Euro, Anmeldung unter 089/48006-6868 oder unter www.mvhs.de

Datum / Uhrzeit
Datum - 14.11.2019 - 28.11.2019
15:00 Uhr - 16:30 Uhr


Veranstaltungsort
MVHS in Moosach

Lade Karte ...

Veranstaltungsart