Film aus der Reihe „Moosacher Senioren erzählen“

1931 in dritter Generation in Moosach geboren erlebte er seine Kinderzeit im Gärtnerheim, einer seinerzeit sehr beliebten familiengeführten Gaststätte an der Dachauer Straße, heute etwa gegenüber der Moosacher Freiwilligen Feuerwehr.

Durch einen Bomben Angriff wurde das Gebäude im Krieg völlig zerstört. Paul besuchte erst die Schule in Moosach, danach das Ruppert Gymnasium.

Seinem Vater dem Organisten – ebenfalls Paul Berthold – nacheifernd begann eine lange währende Verbindung zur Kirche, als Ministrant, im Kirchenchor, der Beherrschung der Kirchenorgel.

Die anfänglich argen Wohnverhältnisse, die Lehre zum Bankkaufmann, Familiengründung, der späteren Umzug nach Krailling verbunden mit seiner ewig währenden Verbindung nach Moosach, dem Orgelspiel in den Kirchen St. Martin und St. Mauritius, sowie einer höchst erfolgreichen beruflichen Karriere im Bankwesen zeichnen einen ungewöhnlich interessanten Lebensweg.

Viele unbekannte Episoden vergangener Zeiten untermauern seine sehr sehenswerten spannenden Erzählungen.

 

Veranstalter: Geschichtsverein Moosach e.V.

Referent: Ernst Sangl/ Geschichtsverein Moosach e.V.

Ort: Pelkovenschlössl, Moosacher-St.-Martins-Platz 2, 80992 München

Datum: Dienstag, 26.10.2021, 19.00 Uhr

Die Teilnahme ist gebührenfrei.

Datum / Uhrzeit
Datum - 26.10.2021
19:00 Uhr


Veranstaltungsort
Kultur- und Bürgerhaus Pelkoven­schlössl

Lade Karte ...

Veranstaltungsart