Lesung mit Mahbuba Maqsoodi und Hanna Diederichs: Der Tropfen weiß nichts vom Meer

Der_Tropfen_weiß_nichts_vom_Meer_Buchcover

Ein ungewöhnliches Memoir in literarischem Ton – poetisch und ergreifend. In Afghanistan eine Tochter zu bekommen verheißt ein großes Unheil, eine Finsternis für die Familie, denn Mädchen bedeuten nur Kummer und Sorgen. Mahbubas Vater hatte gleich sieben Töchter und hieß doch jedes seiner Kinder freudig willkommen. Das Schicksal Tausender afghanischer Mädchen blieb Mahbuba deshalb erspart: Ihre Eltern haben sie nicht verkauft und ihren Mann konnte sie selber wählen. Als ihre Schwester von einem islamistischen Terroristen erschossen wird, verlässt Mahbuba ihre Heimat. Ihr Buch erzählt in poetischen Miniaturen von einem außergewöhnlichen Frauenleben in Afghanistan, Russland und Deutschland.

Seit 1996 arbeitet Mahbuba Maqsoodi als Künstlerin und Glasmalerin in München.
Hanna Diederichs arbeitete als Lektorin und Übersetzerin für zahlreiche große Verlage. Mit Mahbuba Maqsoodi verbindet sie ein tiefe Freundschaft, aus der heraus die Idee zu diesem Buch erwuchs.

Eintritt frei!

Datum / Uhrzeit
Datum - 24.01.2018
19:30 Uhr - 21:00 Uhr


Veranstaltungsort
Stadt­bibliothek Moosach

Lade Karte ...

Veranstaltungsart