Quilts von Dorle Stern-Sträter

Ausstellung im Kultur-und Bürgerhaus Pelkovenschlössl vom 25.6. – 26.06.2016

Dorle2Dorle3

Dorle Stern-Straeter, eine der bekanntesten Quiltkünstlerinnen Europas,  lernte die textile Kunst in Amerika kennen. Sie war so angetan von den Werken, dass sie gleich zu Hause einen Patchworkkurs besuchte. Die Gemeinschaft mit anderen quiltenden Frauen und die Begeisterung für das Handwerk gingen ihr nie mehr verloren – im Gegenteil: Sie entwickelte ihren eigenen Stil, gab selbst Kurse und wurde so auf diesem Gebiet berühmt in Deutschland, USA, Israel, Saudi Arabien, Australien und Japan. „Überall dort, wo ihre Quilts ausgestellt wurden.“

Über 300 Zierdecken hat sie in den 35 Jahren ihres künstlerischen Schaffens angefertigt. Drei bis vier Monate und viel Geduld braucht sie für einen mittelgroßen Quilt.

Eine besondere Technik die sie aus Mangel an Stoffen während ihres mehrjährigen Aufenthalts in Saudi Arabien entwickelte, wird „Crazy-Technik“ genannt, in der viele Zufälligkeiten liegen. 1995 entstanden ihre Flic-Flac Quilts: Spitze Dreiecke werden dabei in den Quilt eingearbeitet. „Die Begeisterung und Befriedigung hat in den ganzen Jahren nicht nachgelassen“, bekräftigt die Künstlerin. „Und die Ideen gehen mir nicht aus.“ Details und Techniken zu ihren Kunstwerken können in ihren Büchern nachgelesen werden, die bei der Vernissage zum Verkauf angeboten waren. Die Künstlerin lebt seit Jahren in München.

„DIE LINIE 1“ Kulturverein München-Moosach e.V. freut sich, die Künstlerin im Pelkovenschlössl präsentieren zu dürfen.

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Samstag und Sonntag jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Datum / Uhrzeit
Datum - 25.06.2016 - 26.06.2016
00:00 Uhr


Veranstaltungsort
Kultur- und Bürgerhaus Pelkoven­schlössl

Lade Karte ...

Veranstaltungsart