‚Syrien, bevor der Krieg kam‘ und Syrischer Friedenschor

Eintritt frei | Vernissage Fr. 15.11.: 19-21 Uhr | Ausstellungszeiten: während der Büroöffnungszeiten
+ Kulturveranstaltungen + nach Absprache | Infos Tel. 14 33 818 21

Gezeigt werden Impressionen, die der Münchner Radreisende Stefan Schuster auf seinem Weg „Von der Isar nach Israel“ sammelte: Bilder jahrtausendealter Kulturstätten. Im Jahre 2010 bereiste er Syrien, eine Weltregion die oft als die Wiege der Menschheit bezeichnet wird, noch kurz bevor das Land in Krieg und Chaos versank. Der Radreisende berichtet von seinen Erfahrungen durch dieses Land und leitet zur Ausstellung über. Ebenso kommen die Vorsitzenden des Deutsch-Syrischen Vereins und der Orienthelfer e.V. zu Wort. Spenden zur Ausstellung kommen Orienthelfer e.V. zugute, der von Christian Springer ins Leben gerufen wurde.

Der Friedenschor des Syrischen Sozial- und Kulturvereins tritt am 15.11. im Rahmen der Vernissage unter der Leitung von Ahmad Abbas auf, der schon lange in München musikalische Brücken baut. Die in München lebenden Chorsänger sind aus Syrien geflüchtet und möchten durch arabische und deutsche Lieder zum interkulturellen Austausch anregen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datum / Uhrzeit
Datum - 15.11.2019 - 05.12.2019
Ganztägig


Veranstaltungsort
Kultur- und Bürgerhaus Pelkoven­schlössl

Lade Karte ...

Veranstaltungsart