„Viktors Kopf“ – Film und Gespräch an der Münchner Volkshochschule

Die Filmemacherin Carmen Eckhardt begann siebzig Jahre nach der Ermordung ihres Urgroßvaters mit der Spurensuche: Georg Viktor Kunz engagierte sich erst in der Sozialistischen Arbeiterjugend, dann beim Spartakusaufstand 1919 in Berlin und avancierte zum Minister in der Rheinischen Republik/Autonome Pfalz. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten suchte ihn die Gestapo. Im Jahr 1943 wurde er zum Tode verurteilt und für »immer ehrlos« erklärt. „Viktors Kopf“ beschreibt eine Zeitreise zwischen NS-Vergangenheit und Gegenwart, Verdrängung und Wahrheit.

Nach der Filmvorführung: Gespräch mit Carmen Eckhardt

Im Rahmen der Vortragsreihe „Montags in Moosach“

Gebührenfrei – Anmeldung unter diesem Link oder unter 089/48006 6868

Datum / Uhrzeit
Datum - 04.07.2022
19:00 Uhr - 20:30 Uhr


Veranstaltungsort
MVHS in Moosach

Lade Karte ...

Veranstaltungsart