Viktor Kohlbecher: Auf Umwegen nach Moosach

Film | Eintritt frei | Veranstalter + Anmeldung.: geschichtsvereinmoosach@web.de oder Tel. 24 21 55 88

1936 unehelich in München geboren, deutsche Mutter, italienischer Vater, im evangelischen Kindergarten betreut, katholisch geblieben, erinnert sich an seine Kinderjahre. Mit Mutter und Stiefvater 1942 an die Mosel gezogen, dort die Volksschule besucht hat er danach den Beruf des „Weinhandelsküfers“ erlernt.

Das Streben nach „mehr“ führte ihn nach München zurück. Nach ersten Gesellenjahren erneut die Schulbank gedrückt war der „Kellermeister“ mit Ausbildungsrecht geboren. Nun verheiratet und als Berufsschullehrer gefragt, folgte wenig später die Berufung in den Prüfungsausschuss zur Abnahme von Gesellenprüfungen.

Bei der Restaurantkette „Wienerwald“ folgte dann mit großem Geschäftsvolumen der steile Aufstieg in die große Verantwortung.

Zeitlich günstig zum anbahnenden Niedergang der Restaurantkette „Wienerwald“ eröffnete sich der Weg zum Umstieg als „Staatlicher Weinkontrolleur“ im Sinne des Verbraucherschutzes in den höheren Dienst mit Verantwortung über die Region Südbayern.

Eine spannende Lebensgeschichte verbunden mit einer außergewöhnlichen Karriere mit einem „Happy End“ im Weinkist‘l in Moosach.

 

Der ursprünglich geplante Film „Zwei bekannte Moosacher: Eine Geschichte von Sportsgeist und Musikkarrieren“ wird zu einem späteren Zeitpunkt gezeigt.

 

Foto: privat

Datum / Uhrzeit
Datum - 14.12.2021
18:30 Uhr


Veranstaltungsort
Kultur- und Bürgerhaus Pelkoven­schlössl

Lade Karte ...

Veranstaltungsart